Spitalzusatzversicherung: schweizweit freie Spitalwahl und mehr.

Ob allgemeine, halbprivate oder private Abteilung: Die hospita Spitalzusatzversicherungen von Sympany ergänzen die Leistungen der Grundversicherung, wo dies für Sie sinnvoll ist. Mit jeder hospita Spitalzusatzversicherung gönnen Sie sich die freie Wahl zwischen allen anerkannten Spitälern der Schweiz. Wollen Sie die Abteilung immer frei wählen? Das bietet hospita flex. Und auch für maximale Privatsphäre, Chefarztbehandlung oder weltweit maximalen Komfort finden Sie bei Sympany die ideale Spitalzusatzversicherung.

Tipp: Mit den hospita flex Produkten entscheiden Sie beim Eintritt ins Spital, in welcher Abteilung Sie untergebracht werden möchten. Durch eine Kostenbeteiligung bei einem Upgrade profitieren Sie von günstigeren monatlichen Prämien.

Die hospita Spitalzusatzversicherungen auf einen Blick:

hospita allgemein

Allgemeine Abteilung

Aufenthalt im Mehrbettzimmer. Interessieren Sie die Leistungen im Detail?

Weiterlesen
hospita flex

Flexible Wahl der Abteilung

Wahlweise Aufenthalt im Einzel-, Zweibett- oder Mehrbettzimmer. Teilweise mit Chefarztbehandlung. Interessieren Sie die Leistungen im Detail?

Weiterlesen
hospita halbprivat

Halbprivate Abteilung

Aufenthalt im Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung. Interessieren Sie die Leistungen im Detail?

Weiterlesen
hospita privat

Private Abteilung

Aufenthalt im Einzelzimmer, Chefarztbehandlung. Interessieren Sie die Leistungen im Detail?

Weiterlesen
hospita global

Private Abteilung weltweit

Aufenthalt im Einzelzimmer, Chefarztbehandlung. Interessieren Sie die Leistungen im Detail?

Weiterlesen

Jetzt Prämie berechnen

30% Familienrabatt

Kinder bis 18 Jahre, die mindestens wie ein Elternteil auf derselben Familienpolice versichert sind und im selben Haushalt leben, bezahlen 30% tiefere Prämien.

Was bedeutet es, wenn ich eine Spitalzusatzversicherung wähle?

Bezahlt Sympany alle Behandlungen, die im Spital durchgeführt werden?

Die Leistungen von hospita ergänzen die Pflichtleistungen Ihrer obligatorischen Grundversicherung (KVG). hospita deckt dabei maximal jenen Teil der Gesamtkosten, der nicht durch Ihre obligatorische Versicherung gedeckt ist. 
Wenn Sie nun im Spital eine Behandlung durchführen lassen, die NICHT durch die Grundversicherung gedeckt ist, wird sie durch Ihre hospita Zusatzversicherung ebenfalls nicht übernommen.

Ich muss ins Spital. Was muss ich vorab beachten?

Im Notfall – zum Beispiel bei einem Herzinfarkt – haben Sie keine Zeit zum Planen. Schauen Sie einfach, dass Sie schnell ins Spital kommen! Alles andere ergibt sich dann. Bei einer Wahlbehandlung (wenn es also nicht so pressiert) sieht es natürlich etwas anders aus: Ihr behandelnder Arzt bespricht mit Ihnen den Spitalaufenthalt und reicht alle relevanten Unterlagen an das Spital weiter. Das Spital bespricht mit Ihnen die Behandlung und fordert bei uns unter Umständen eine Kostengutsprache für Ihren Aufenthalt ein.

Muss ich einen neuen Gesundheitsfragebogen ausfüllen, wenn ich meine Versicherungsdeckung ändern möchte?

Bei Zusatzversicherungen nach dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) erfolgt bei Neuversicherung oder Deckungsänderung eine Beurteilung des medizinischen Versicherungsrisikos mittels einer Risikoprüfung. Diese Prüfung erfolgt anhand der Angaben in der Gesundheitserklärung, welche Bestandteil des Versicherungsantrages ist. Der Versicherer kann im Interesse der Versicherungsgemeinschaft Anträge ablehnen oder vorbestandene Krankheiten von der Versicherungsdeckung ausschliessen (Vorbehalt).

Was möchten Sie jetzt tun?