Die Website www.sympany.ch kann nicht korrekt dargestellt werden. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser: https://browsehappy.com

Ambulante Zusatzversicherung plus

Die optimale Ergänzung zur Grundversicherung

Die Grundversicherung bezahlt nicht alle wichtigen ambulanten Leistungen, zum Beispiel bei Medikamenten, Notfalltransporten, Impfungen, Brillen oder Vorsorgeuntersuchungen. Schliessen Sie diese Deckungslücken mit dem ambulanten Basis-Zusatz plus! Wer gerne auf Alternativmedizin setzt, erhält mit plus natura ausserdem höhere Beiträge und kann zusätzliche Methoden in Anspruch nehmen.

Versicherte Leistungen

Mit ärztlichem Rezept: 90% der Kosten, unbegrenzt

  • Gesamtlimite Alternativmedizin:
    ohne natura CHF 3’000.– pro Jahr
    mit natura CHF 6’000.– pro Kalenderjahr
  • Natürliche Heilmittel: 80% der Kosten
  • Anerkannte Methoden:
    ohne natura 50% der Kosten
    mit natura 80% der Kosten
  • Erweiterte Methoden: mit natura 50% der Kosten, max. CHF 1’000.– pro Kalenderjahr

Methoden der Alternativmedizin >

Volle Kostenübernahme im Nachgang zur Grundversicherung

Erhöht die begrenzten Leistungen der Grundversicherung (50% mit Maximalbeträgen) auf 100% unbegrenzt.

Achtung: Beim Anteil aus der Grundversicherung fällt die gesetzliche Kostenbeteiligung an.

  • Impfungen: 80% der Kosten, bis zu CHF 220.– pro Kalenderjahr
  • Vorsorgeuntersuchungen (Check-up): bis zu CHF 300.– pro Kalenderjahr
  • Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen: 90% der Kosten,
    1 Untersuchung pro Kalenderjahr in den Jahren, die nicht von der Grundversicherung gedeckt sind
  • Gesundheitsfördernde Kurse (z.B. Raucherentwöhnung, Ernährungsberatung):
    bis zu CHF 150.– pro Kalenderjahr
  • Sportbeitrag (z.B. Fitnessabo, Entspannungskurse oder Sportvereine):
    bis zu CHF 200.– pro Kalenderjahr
  • Geburtsvorbereitung bei einer anerkannten Fachperson: bis zu CHF 200.–
  • Stillgeld: bis zu CHF 250.–

Mehr zum Thema Schwangerschaft & Baby >

Mit ärztlicher Verordnung: 50% der Kosten, höchstens 12 Eintritte pro Jahr

  • Brillengläser und Kontaktlinsen:
    unter 18 Jahren: bis zu CHF 270.– pro Kalenderjahr
    ab 18 Jahren: bis zu CHF 270.– innerhalb von drei Kalenderjahren
  • Übrige Hilfsmittel (z.B. Blutdruckmessgeräte, massgeschneiderte Schuheinlagen, Beckenbodentrainer etc.):
    50% der Kosten, bis zu CHF 250.– pro Kalenderjahr
  • Kontrolluntersuchungen (bis 25 Jahre): CHF 60.– pro Kalenderjahr
  • Zahnkorrekturen (bis 25 Jahre): 70% der Kosten, bis zu CHF 10’000.–
  • Entfernen von Weisheitszähnen: 90% der Kosten

Bei krankheitsbedingten Behandlungen durch Therapeutinnen und Therapeuten, die sich nicht dem KVG unterstellt haben (sogenannte Ausstandstherapeuten)

50% der Kosten, bis zu CHF 1’000.– pro Kalenderjahr 

Nützliche Links zur Alternativmedizin

Die ambulante Zusatzversicherung plus in Kürze

Die ambulante Zusatzversicherung plus deckt viele Kosten, die von der Grundversicherung nicht oder nicht vollständig übernommen werden, beispielsweise nicht-kassenpflichtige Medikamente, viele alternativmedizinische Methoden, Notfalltransporte, zusätzliche präventive Massnahmen und Hilfsmittel, Geburtsvorbereitungskurse und Zahnspangen.

In unserem Leistungsvergleich der ambulanten Zusatzversicherungen und der Grundversicherung sehen Sie, wo die ambulanten Zusatzversicherungen nützlich sind. 
Zum Leistungsvergleich Grundversicherung / ambulant >

Mit dem Zusatz plus natura erhalten Sie höhere Beiträge an alternativmedizinische Behandlungen und Heilmittel und Sie können zusätzliche Methoden der Alternativmedizin nutzen (erweiterte Methoden).

plus übernimmt die vollen Kosten für notfallmässige ärztliche Behandlungen im Ausland im Nachgang zur Grundversicherung.

Wichtig: Bei einem Aufenthalt im Ausland, insbesondere ausserhalb der EU/EFTA, lohnt sich der Abschluss der Reisekrankenversicherung tourist oder tourist subito. Die Reisekrankenversicherung deckt neben ambulanten Behandlungen auch Spitalaufenthalte, Transporte, Suche, Bergung und Rettung im Ausland. Zusätzlich übernimmt sie Extra-Rückreisen auch für Angehörige und weitere wichtige Leistungen bei Notfällen im Ausland. Mehr Informationen zur Reisekrankenversicherung >

Ja, die ambulante Zusatzversicherung plus beteiligt sich auch an den Kosten für Kontrolluntersuchungen und Behandlungen in Zahnarztpraxen und bei Kieferorthopäden im Ausland, sofern die Ausbildung der medizinischen Fachangestellten gleichwertig ist wie in der Schweiz und die Kosten nicht höher ausfallen.

Übrigens: Für zahnärztliche Behandlungen lohnt sich – für Kinder wie Erwachsene – die Zahnzusatzversicherung dental. Sie übernimmt höhere Beiträge für die Zahnkontrolle, deckt Zahnreinigungen, Röntgen, Behandlungen und Laborkosten. Auch im benachbarten Ausland.

Ja, Sie können eine Brille oder Kontaktlinsen direkt beim Optiker kaufen und die Rechnung anschliessend bei Sympany einreichen. Allerdings müssen auf der Rechnung Angaben zu Ihrer Sehstärke angegeben sein.

Wie finden Sie unsere Website?

Machen Sie mit bei unserer Umfrage! Das dauert nur 2 Minuten. Wir sind gespannt auf Ihr Feedback.

Zur Umfrage