Richtig trainieren bei kalter Witterung

7 gesunde Outdoor-Tipps

Kein Training, weil’s kalt ist? Dieses Argument zählt nicht. Beim Training wird einem nämlich schön warm. Mit ein paar Tipps vermeiden Sie Erkältungen und kurbeln sogar noch Ihr Immunsystem an. Also: auf die Plätze, fertig, los!

  • Trainieren Sie auch im Winter regelmässig. Tragen Sie bei niedrigen Temperaturen funktionelle, der Witterung angepasste Sportbekleidung mit mehreren atmungsaktiven Schichten.
  • Setzen Sie eine Mütze auf und ziehen Sie Handschuhe an.
  • Wärmen Sie sich vor dem Sport ausreichend auf und beenden Sie Ihre Trainingseinheit mit Stretching.
  • Vermeiden Sie nach dem Sport und dem Schwitzen längere Aufenthalte draussen an der Kälte, sondern gehen Sie rasch wieder an die Wärme.
  • Steigern Sie Ihre Trainingsintensität stufenweise. Verzichten Sie darauf, immer am Limit oder darüber hinaus zu trainieren.
  • Setzen Sie sich selbst motivierende, aber erreichbare sportliche Ziele.
  • Schlafen Sie ausreichend, ernähren Sie sich gesund und verbringen Sie auch abseits Ihres Trainings viel Zeit an der frischen Luft.

Ihr Experte

Dr. med. Peter Osterwalder hat diesen Gesundheitstipp für Sie verfasst. Er ist Arzt für Innere Medizin FMH und Sportmedizin SGSM und praktiziert seit 20 Jahren als Hausarzt, Internist und Sportmediziner. In seiner Freizeit bestreitet er erfolgreich internationale Langstreckenläufe. Seit Oktober 2018 ist er leitender Arzt von Centramed Zürich City an der Tödistrasse 42 in Zürich.

Prämienrechner

Lade Prämienrechner...