Gut durch die Sommerhitze

So lassen sich auch hohe Temperaturen ertragen

Sommerzeit ist Wonnezeit. Hohe Temperaturen können aber auch Beschwerden mit sich bringen. Bei Bluthochdruck können sie zu Spannungskopfschmerzen und Migräne führen. Menschen mit niedrigem Blutdruck leiden häufig an Müdigkeit und Schwindel, oder es wird ihnen schwarz vor den Augen. Zu schaffen machen hohe Temperaturen auch bei funktionellen Herzstörungen – Herzrasen oder -rhythmusstörungen sind die Folge. Bei erstmaligem Aufkommen solcher Symptome unter Hitzeeinfluss ist es ratsam, sich medizinischen Rat einzuholen.

Generell aber kommen Sie so gut durch die Sommerhitze:

  • Viel trinken

2–3 Liter täglich. Gut sind Mineralwasser, Kräuter- und Früchtetee oder Obstsaft. Apfelschorle liefert wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium.

  • Leichte Kost

Ideal sind Speisen mit wenig Eiweiss und Fett, also Früchte, Salate, Milchspeisen oder Kaltschalen über den Tag verteilt.

  • Alkohol meiden

Vor allem tagsüber, da Alkohol gefässerweiternd wirkt und so einen möglichen Kreislaufkollaps begünstigt.

  • Intensive Sonneneinstrahlung vermeiden

Dies verringert die Gefahr für Sonnenbrand und Hautkrebs sowie mögliche Kreislaufund Gefässprobleme. Suchen Sie Schatten, tragen Sie eine Kopfbedeckung sowie weite, luftdurchlässige und helle Kleidung aus Naturfasern.

  • Sport

Legen Sie sportliche Aktivitäten in die Abendstunden.

  • Abkühlung

Halten Sie Ihre Unterarme ab und zu unter kaltes Wasser.

  • Langsam aufstehen

Stellen Sie den Wecker fünf Minuten früher.

  • Duschen Sie sich wach

Wenn Sie Mühe haben, auf Touren zu kommen, duschen Sie heiss und kalt, trinken einen Kaffee oder nehmen etwas Salzhaltiges zu sich.

Ihre Expertin

Dr. med. Regula Kaufmann hat diesen Tipp für Sie verfasst. Sie ist Fachärztin Innere Medizin FMH und als Geschäftsleitungsmitglied Gesamtverantwortliche für die Gruppenpraxen centramed. Diese sind die Anlaufstelle für Sympany HMO-Versicherte.