Lust auf eine faire Krankenversicherung?

Manchmal fallen die Kosten für Arzt- und Spitalleistungen gesamthaft tiefer aus als die gezahlten Prämien. Dann entstehen bei Krankenkassen Überschüsse. Diese zahlen wir an unsere Kundinnen und Kunden zurück. Das ist fair.

Jetzt Prämie berechnen

Sechs von zehn Kundinnen und Kunden erhalten Geld zurück

Überschussbeteiligung: einfach erklärt

Was sind Überschüsse?

Damit Prämien rechtzeitig durch die Behörden genehmigt werden können, müssen Krankenkassen bis Mitte des Vorjahres eine Schätzung für das kommende Jahr abgeben. Dafür betrachten sie unter anderem das Betriebsergebnis des Vorjahres und die Entwicklungen im laufenden Jahr, wie zum Beispiel Tarifänderungen für medizinische Leistungen oder bevorstehende Gesetzesanpassungen.

Trotz vieler Ungewissheiten sind Krankenversicherer verpflichtet, die Prämien so festzulegen, dass sie kostendeckend sind. Dies bedeutet jedoch, dass sie trotz aller Sorgfalt bei der Berechnung manchmal zu hoch angesetzt werden und die Versicherten während des Jahres zu viel bezahlen. Die dadurch entstandenen Überschüsse in der Grundversicherung werden von den Krankenkassen als Reserven für kommende Jahre angelegt – oder dürfen seit 2016 an die Versicherten zurückgegeben werden.

Dank einem fairen und transparenten Umgang mit den eigenen Reserven bezahlt Sympany ihren Kundinnen und Kunden überschüssig einbezahltes Geld wieder zurück – und übernimmt damit seit 2016 eine Vorreiterrolle.

Wie funktioniert das genau bei Sympany?

Sympany hat vorausschauend kalkuliert. Daher finden wir es nur fair, wenn unsere Versicherten zurückerhalten, was sie zu viel bezahlt haben. Das Prinzip ist einfach: Die Rückzahlung der Überschüsse in der Grundversicherung richtet sich nach dem Geschäftsergebnis in den einzelnen Kantonen. Weist die Erfolgsrechnung eines Kantons einen Überschuss aus, erhalten die Versicherten in diesem Kanton* eine Rückzahlung.

* Gilt für Vivao Sympany AG

Wie viel zahlt Sympany zurück?

2018 zahlt Sympany zum dritten Mal in Folge Überschüsse aus Grund- und Zusatzversicherung aus, insgesamt CHF 18.8 Mio. Das sind je nach Kanton zwischen CHF 50.– und CHF 370.– pro Person.

Eine vierköpfige Familie in Basel-Stadt und Baselland erhält zum Beispiel CHF 760.–, im Kanton Solothurn sogar CHF 1'480.–. Insgesamt erhalten sechs von zehn Sympany Kundinnen und Kunden Überschüsse ausbezahlt.

Ihre Vorteile bei Sympany

  • Umfassende Palette an Grund- und Zusatzversicherungen – vom Sparmodell bis zur Privatdeckung
  • Bis 25 Jahre gratis in über 90 Freibäder
  • Persönliche Beratung und unbürokratischer Service

Ja, ich will mich beraten lassen!

Anrede *

* Pflichtfeld

 

Mit dem Absenden des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Sympany Gruppe angegebene Daten zu Marketingzwecken verwenden kann. Die angegebenen Daten können von der Sympany Gruppe für eine persönliche Kontaktaufnahme oder/und zur Zustellung von Sympany Werbematerial verwendet werden.