Sympany und Claraspital einigen sich auf Spitaltarif

Der Basler Krankenversicherer Sympany und das Basler Claraspital festigen ihre Zusammenarbeit. Nach einem Jahr Erfahrung mit der neuen Spitalfinanzierung haben sie sich auf einen neuen Spitaltarif geeinigt. Dieser liegt leicht unter dem Vorjahrestarif.

Basel, 28. März 2013 - Im Rahmen der neuen Spitalfinanzierung haben Sympany und das Claraspital zum zweiten Mal nach 2012 eine neue Baserate festgelegt. Die neue Baserate berücksichtigt die zwischenzeitlich gemachten Erfahrungen. Beide Parteien setzen sich für vertretbare Kosten im Gesundheitswesen ein und konnten mit dem vereinbarten Tarif in Höhe von 9'820 Franken für 2013 eine faire Lösung finden. Der Tarif gilt vorbehältlich der Genehmigung des Regierungsrates Basel-Stadt.

Dr. Peter Eichenberger, Direktor des Claraspitals: "Mit dem neuen Tarif wird unsere bestehende Partnerschaft verstärkt. Dies ist mir insbesondere auch im Hinblick auf die Patientinnen und Patienten wichtig, die sich bei uns zu fairen Preisen in Behandlung begeben."

Dr. Ruedi Bodenmann, CEO von Sympany: "Mit der gefundenen Lösung können wir den im Jahr 2012 gemachten Erfahrungen Rechnung tragen und unseren Kundinnen und Kunden nun reduzierte Kosten verrechnen. Dies wirkt sich stabilisierend auf die Prämien aus. Gleichzeitig bürgt das Claraspital für eine hohe Qualität."

 

Medienmitteilung: Sympany und Claraspital einigen sich auf Spitaltarif (PDF, 49 KB)