Prämien 2021: Bald kommt die neue Police

Ende September gab der Bundesrat die Prämien bekannt. Die wichtigsten Änderungen kurz zusammengefasst.

Noch diesen Monat erhalten Sie Ihre Police mit den Prämien fürs kommende Jahr. Die meisten Prämien steigen nur leicht, bleiben gleich oder sinken sogar. Teurer wird es in der Grundversicherung für diejenigen, die 2020 ihren 18. oder 25. Geburtstag gefeiert haben. Sie wechseln in eine höhere gesetzliche Altersgruppe und ihr Rabatt sinkt. Zudem muss ab 19 Jahren eine Franchise gewählt werden.

Hier finden Sie Tipps zum Prämiensparen – zum Beispiel können Sie noch bis Ende November von der klassischen Grundversicherung in ein Prämiensparmodell wechseln.

Warum ändern sich Prämien?

Die Grundversicherungsprämien aller Krankenkassen werden jedes Jahr vom Bund geprüft. Sie müssen kostendeckend sein und basieren auf den erwarteten Gesundheitskosten. Der Zusammenhang ist einfach: Werden höhere Kosten erwartet, steigen entsprechend die Prämien fürs nächste Jahr. Mehr Informationen >

Daneben spielen auch altersabhängige Rabatte eine Rolle. Kinder (0 bis 18 Jahre) erhalten bei Sympany in der Grundversicherung bis zu 75 Prozent Rabatt, Junge Erwachsene (19 bis 25 Jahre) bis zu 25 Prozent. In den Zusatzversicherungen sind die Prämien ausserdem nach Alter gestaffelt.

Häufig gestellte Fragen

Wann kommt die Prämienrechnung für Januar 2021?

Sie erhalten sie Mitte Dezember. Warum so spät? Weil wir Ende Jahr viele Änderungen unserer Versicherten berücksichtigen müssen, zum Beispiel Umzüge oder bis 30. November mögliche Wechsel des Versicherungsmodells.

Wie kann ich sie bezahlen?

Wir empfehlen eBill oder LSV, das spart Papier und Zeit. Bezahlen können Sie monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich. Mehr zum Thema Rechnungen bezahlen >

Zahlungsverbindung ändern: in mySympany oder via Webformular >

Wer hilft mir bei Fragen?

Unser Kundenservice ist gerne für Sie da: telefonisch vom 12. Oktober bis 30. November 2020 von 08.00 bis 18.00 Uhr, danach wie gewohnt bis 17.00 Uhr. Das Beratungscenter in Basel hat von 08.00 bis 17.00 Uhr für Sie geöffnet, bis 30. November sind auf Anfrage auch Beratungstermine bis 18.00 Uhr möglich.

Kontakt aufnehmen >