Rückerstattung Umweltabgaben an die Bevölkerung

Der Bund erhebt Lenkungsabgaben auf umweltbelastende Stoffe. Diese Gelder fliessen via Krankenkassen an die Bevölkerung zurück. Im Jahr 2021 werden auf diese Weise CHF 753 Mio. aus Umweltabgaben verteilt, d.h. CHF 87.– pro Person. Dieser Betrag wird von den Prämienrechnungen 2021 abgezogen.

Details zu den Umweltabgaben

Seit 2008 erhebt der Bund auf fossile Brennstoffe wie Heizöl oder Erdgas eine CO2-Abgabe. Dies ist keine neue Steuer, sondern eine Lenkungsabgabe, die den sparsamen Umgang mit fossilen Brennstoffen fördern soll. Die Einnahmen bleiben nicht in der Staatskasse, sondern werden nach Abzug der Finanzhilfen für Gebäudeprogramm und Technologiefonds an die Bevölkerung und die Wirtschaft zurückverteilt. Aus der CO2-Abgabe steht 2021 ein Betrag von 639 Millionen Franken für die Bevölkerung bereit.

Hinzu kommen 114 Millionen Franken aus der VOC-Abgabe (flüchtige organische Verbindungen). Diese Gase entstehen bei der Verwendung von Lösungsmitteln. Sie sind mitverantwortlich für die hohen Ozonwerte im Sommer.

Weitere Informationen:

CO2-Abgabe

VOC-Lenkungsabgabe
 

Merkblatt (PDF, 96 KB)